Steckbox von Goki

Steckbox mit 5 Klötzen – Goki 58881 - Holzsteckspiel Kreativität zu entwickeln braucht Zeit – bei Erwachsenen,...

Ein Holzsteckspiel fördert motorische und kognitive Fähigkeiten Ihres Kindes

Holzsteckspiele sind für Kinder aller Altersstufen interessant und reizvoll. Ab einem Alter von etwa 18 Monaten beginnen Kleinkinder damit, Ihre Umwelt zu kategorisieren und zu sortieren. Ab diesem Zeitpunkt sind somit Sortier- & Holzsteckspiele sehr gut geeignet, um wichtige motorische und kognitive Fähigkeiten zu entwickeln. Stapeln, Sortieren und Zuordnen können Kinder stundenlang mit großer Freude immer wieder aufs Neue. Ein Steckspiel für Kinder ist somit ein spannendes Spielzeug, dass die eigene motorische Entwicklung spielerisch fördert und ausbaut. Wie bei Motorikwürfeln oder Motorischleifen, entwickeln Kinder im Umgang mit Steckspielen ihre Kreativität, ihre Feinmotorik und ihr räumliches Denken.

Holzsteckspiele wie die oben abgebildeten Produktbeispiele fördern bei Kleinkindern neben der Kraftdosierung, auch die Auge-Hand-Koordination. Desweiteren wird durch solchen Spielzeug die räumliche Wahrnehmung und Orientierung geschult. Ein weiterer nicht unerheblicher Vorteil dieser Spielsachen ist, dass sie nicht viel Platz benötigen und daher oftmals auch gut für unterwegs geeignet sind. Vor allem für die ganz Kleinen, die sich gerade an ein neues Spielzeug gewöhnt haben, durchaus vorteilhaft.

Lassen Sie das Kind erst eigene Erfahrungen machen

Damit Kindern spielerisch lernen können, müssen sie die gebrachte Leistung selbst erreichen. Dazu gehört auch, dass dem Kind nach dem Kauf von einem Holzsteckspiel zunächst etwas Zeit mit dem Spielzeug gegeben wird und es somit von allen Seiten selbst (!) erforschen zu lassen. Dadurch kann es lernen sich allein mit dem Spiel zu beschäftigen. Gewähren ihrem Kind die Selbstständigkeit, die es in diesem Alter entwickeln sollte. Für Ratschläge, Tipps und Hinweise von Ihnen, wie das Kind zu handeln hat, damit sich auch Erfolg beim Spielen einstellt, ist immer noch genügend Zeit.

Wann ist der geeignete Zeitpunkt für den Kauf eines Steckspielzeuges?

Da Babys im Alter von neun bis zwölf Monaten in der Lage sind den sogenannten Pinzettengriff anzuwenden, können auch kleine Gegenstände wie bspw. Zylinder oder kleine Ringe aus Materialien wie Holz geschickt mit Daumen und Zeigefinger aufgehoben, festgehalten und abgelegt werden. Daher ist ein Holzsteckspiel hin zum Ende des ersten Lebensjahres, eine geeignete Möglichkeit ein Kind spielerisch zu fordern bzw. fördern.