Ringrassel Sassy - 80017

Ringrassel von Sassy

Das perfekte erste Spielzeug für Kleinkinder ist eines, das die ersten motorischen und audio-visuellen Erfahrungen...

Babyrassel von Sigikid

Babyrassel von Sigikid – Organic Bär 48917 Eines der ersten Spielzeuge die ein Baby in und mit ihren eigenen...

Spielzeug zur Förderung von Rhythmus für Babys

Die Babyrassel oder auch Kinderrassel genannt, ist trotz der Vielfalt an anderen und Neuentwicklungen an Spielzeugen nach wie vor einer der “Renner” bei Babys bzw. deren Eltern. Denn eine Rassel bringt dem Baby durch seine Geräusche, dem Rasseln, besonders viel Freude. Allerdings muss man hier unter unterschiedlichen Ausführungen der Babyrassel unterscheiden. Da gibt es die Baby Rundrassel, Handgelenkrassel aus verschiedenen Stoffen oder gar Rasselpuppen. Egal welche dieser Rasseln, sie haben alle eine “Aufgabe” – sie sollen die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten positiv beeinflussen. Sie weckt mit seinen Geräuschen und oftmals beweglichen Elementen die Neugier der Kinder und fordern sie zum Greifen und Halten und somit zur Verbesserung der Hand-Auge-Koordination auf.

Welche Materialien werden für Rasseln verwendet?

Heute bestehen Rasseln je nach Zielgruppe, dass heißt entweder für Babys und Kinder oder für Erwachsene, aus Holz, Kunststoff oder auch Leder. Als Füllung der Rasseln, dienen zur Geräuschentwicklung bspw. getrocknete Pflanzensamen, Schrot oder aber auch kleine Kieselsteine. Rasseln gibt es aber nicht nur in herkömmlicher Form eines runden oder ovalen Hohlkörpers, sondern auch Tier- oder Fantasiefiguren. Diese sollen die Babys zusätzlich animieren, die Rasseln zu bewegen und somit die gewünschten Geräusche zu erzeugen. Der Vorteil eines solchen Lernspielzeuges aus Holz gegenüber einem aus Plastik ist der, dass diese weniger laut sind und somit auch die Nerven der Eltern schonen können ;o)

Da Babys aber auch alles mit dem Mund erfühlen wollen, ist es enorm wichtig, dass die Rassel auch in den Mund gesteckt werden kann. Das heißt, dass die Eltern beim Kauf einer Babyrassel neben dem Aussehen und dem Geräusch auch darauf achten müssen, dass die verwendeten Materialien nicht gesundheitsschädigend für den Nachwuchs sind. Daher sollte eine Rassel auch speichel- und schweißecht sein!

Tipp der Redaktion

Achten Sie beim Kauf einer Babyrassel auch immer auf das Eigengewicht, so dass diese auch für kleine Kinderhände leicht zu handhaben sind. Da Babyrasseln im inneren des Rasselkorpus Kleinteile enthalten, sollte die Rassel so verarbeitet sein, dass diese Babys nicht an die “Füllung” gelangen können und diese ggf. verschlucken können. Daher bietet sich ein kleiner “Test bezüglich der Robustheit” immer an.